Der Autor und sein Verlag

Bernd Pellens und sein Verlag gehen seit 1997 gemeinsame Wege. Diese verlegerische Zusammenarbeit hat sich auf eine Reihe von Publikationsprojekten erstreckt, die stets von spannenden Diskussionen begleitet waren. Dazu gehören z.B. die Herausgeberschaft bei der Zeitschrift „Die Betriebswirtschaft (DBW)“ und beim Fachbuch „Betriebswirtschaft für Führungskräfte“1. Die herausragende Publikation ist jedoch das Lehrbuch zur „Internationalen Rechnungslegung“2, das nicht nur von Studierenden, sondern in gleicher Weise auch von Praktikern geschätzt wird. Die Analogie zum Titel dieses Buches und Bernd Pellens‘ Leitspruch ist unverkennbar: „Tue Gutes und schreib‘ darüber“.

Pionierarbeit: Lehrbuch „Internationale Rechnungslegung“

Das Lehrbuch zur „Internationalen Rechnungslegung“ ist aus der Vorlesung „Internationale Unternehmensrechnung III“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hervorgegangen. Von dort aus hat es 1997 mit der 1. Auflage seinen nunmehr über 20-jährigen Siegeszug in die Welt der Studierenden und Praktiker angetreten. Autor und Verlag waren mit einem Lehrbuch zu diesem Themenbereich mehr oder weniger Pioniere. Der Glaube an den gemeinsamen Erfolg des Buches hat von Anfang an die Skepsis eher tradierter Rechnungsleger überlagert und uns Recht gegeben. In kontinuierlichen Zyklen wurden Neuauflagen veröffentlicht, die der Bedeutung, Dynamik und Aktualität des spannenden Themenbereichs geschuldet waren.

Während Autor Bernd Pellens in der 1. Auflage noch von 3 Mitarbeitern unterstützt wurde, hat sich das Gemeinschaftswerk im Laufe seines Lebenszyklus auch mit Blickrichtung auf die personelle Seite erheblich erweitert. Die aktuelle 10. Auflage wird von den vier Autoren Bernd Pellens, Rolf Uwe Fülbier, Joachim Gassen und Thorsten Sellhorn verantwortet, darüber hinaus sind 25 Mitarbeiter beteiligt. Gleichzeitig ist der Umfang des Lehrbuchs auf das zwischenzeitlich Doppelte der Erstauflage angestiegen, nämlich aktuell 1.164 Seiten. Dieses Umfangsvolumen bedeutet sowohl für die Studierenden als auch für den Verlag eine Herausforderung. Die geplante Neuauflage wird dieser Situation in hoffnungsvoller Weise Rechnung tragen.

Im Jahr 2017 ist die 10. Auflage erschienen. Besondere Anerkennung wurde dieser Jubiläumsauflage durch die Verleihung des Lehrbuchpreises des VHB (Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft) im Jahre 2018 zu teil.

Bernd Pellens mit der preisgekrönten 10. Auflage anlässlich der VHB-Tagung 2018 in Magdeburg.

Zusammenarbeit mit dem Verlag

Die Zusammenarbeit mit Bernd Pellens ist geprägt von Offenheit, spannenden Gesprächen, kompatiblem Humor und gegenseitiger Wertschätzung. Die persönlichen Begegnungen reichen von einem Essen in einem auf Ente spezialisierten Restaurant in einem Wohngebiet von Bochum bis hin zu einem Besuch der Fürstengruft in Weimar, in der sich Katharina Pellens als kundige Führerin erwies.

Die Vorfreude auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit und vieler Begegnungen ist groß.

1 Busse von Colbe/Coenenberg/Kajüter/Linnhoff/Pellens (Hrsg.), Betriebswirtschaft für Führungskräfte, 4. Aufl., Stuttgart 2011. 2 Aktuelle Auflage: Pellens/Füllbier/Gassen/Sellhorn, Internationale Rechnungslegung, 10.Aufl., Stuttgart 2017