Wir müssen das Büro neu verhandeln!

Wir müssen das Büro neu verhandeln!

Unternehmen sind gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Gestalter gefragt, um das alte Büro in eine neue Arbeitswelt zu überführen, meint unser Autor Marc Eichborn und erläutert in seinem Beitrag wie das gelingen kann und warum es kein Zurück mehr gibt.

Wie Corona die Ausgangslage verändert hat

Corona im Frühling 2020, das ist der Brandbeschleuniger der Digitalisierung in Unternehmen
auf der ganzen Welt.


Tausende von neuen Headsets und Notebooks werden bestellt und Kollaborationstools
eingeführt. Viele Unternehmen sind sich sicher, dass damit die für sie notwendige
Implementierung der Digitalisierung erreicht sei. Die meisten Menschen arbeiten,
soweit das in ihrer Tätigkeit möglich ist, zu Hause und fühlen sich dort wohl. Vereinzelt
wird das Büro noch genutzt, um mal einen Tapetenwechsel zu haben und sich gezielt
mit Kollegen zu treffen, denen es ähnlich geht.


Währenddessen ist in den Bürogebäuden nahezu weltweit eine mehr oder minder
große Leere entstanden, die neu gestaltet werden kann oder sagen wir besser, neu
gestaltet werden muss.


Kurz gesagt: Das Büro muss neu verhandelt werden!

Weiterlesen?

Lesen Sie den ganzen Artikel von Marc Eichborn aus dem Buch von Julia Collard und Sven Schnitzler, Rethinking HR – 32 Impulse für innovative Personalarbeit. Nach Ausfüllen des unten stehenden Formulars wird er Ihnen zum Download bereitgestellt.