Jede Idee ist nur so gut wie ihre Umsetzung!

Oder: Was ist besser als 1000 Ideen? Eine erfolgreich umgesetzte!

Entrepreneure verändern die Welt! Das gilt fürs Business genauso wie für viele soziale Ideen. Natürlich verbindet man zunächst mit Unternehmertum die Welt der Gründer und der Start-ups. Gleichwohl ist unternehmerisches Denken und Handeln eine hervorragende Eigenschaft all derer, die etwas bewegen wollen und geht somit weit über das klassische Unternehmertum hinaus. Mit der eigenen Idee überzeugen, Mitstreiter gewinnen und Ressourcen zu generieren kennzeichnen alle Formen des Entrepreneurships!

Mutmacher für Gründer und Macher

Mein Buch Business-Know-how für Gründer ist eine Handreichung für all diejenigen, die ihrer eigenen Idee Leben verleihen wollen. Entrepreneurship ist keine Unterdisziplin der Betriebswirtschaft sondern eine eigenständige interdisziplinäre Verknüpfung vieler Themengebiete.

Für Gründer

Jede Gründung ist anders. Von der Idee bis zum marktfähigen Produkt sind viele Etappen erfolgreich zu meistern. Lean-Start-up oder Fördermittel sind nur zwei Ausdrücke, dass die (fehlenden) Ressourcen durch Kreativität und auch durch Hartnäckigkeit auf eigene Weise gewonnen werden müssen. Mit der richtigen Herangehensweise und professionellen Instrumenten – basierend auf vielen Erfahrungen – können Gründer ihren spannenden Weg fachlich unterstützen lassen.

Für Intrapreneure

Liegt das unternehmerische Risiko beim Gründer selbst, so können intrapreneure aus bestehenden Unternehmen heraus Ideen zu Geschäftsfeldern entwickeln. Ressourcen sind häufig vorhanden jedoch zeichnen sich Mitarbeiter und Führungskräfte im Arbeitsmarkt der Zukunft durch unternehmerisches Denken und Handeln aus. Das kann man lernen! Oder die eigene Idee nach „Feierabend“ austesten und vorbereiten.

Für Social-Entrepreneure

Die Realisierung von sozialen, also gemeinnützigen Ideen, ist von gleichen Herausforderungen gekennzeichnet, die ein klassisches Start-up durchlaufen muss. Der Sozialunternehmer verdient die gleiche Wertschätzung und fachliche Unterstützung. Woher die Mittel generieren? Für Projekte und Mitstreiter? Welche rechtliche Verantwortung wird getragen?

Einbindung in Netzwerke für Gründer

Ein fachlich unterstützendes Buch ist nicht alles! Die Einbindung in (professionelle) Netzwerke ist Teil der Autoren-Motivation! Die Digitalisierung macht es möglich, sei es über das Gründer-Institut der SRH Hochschule Heidelberg oder dem Master of Arts „Entrepreneurship“ (Master oder Start-up? Beides!) für Gründer, Social-Entrepreneue und Intrapreneure.

Mehr erfahren?

Ein Gründungsprozess ist ein sehr umfangreiches Unterfangen. Das Buch Business-Know-how für Gründer gibt einen ganzheitlichen Überblick und bietet Orientierung für die Realisierung einer Geschäftsidee, sowohl für klassische Geschäftsmodelle als auch für die Realisierung von Social-Business oder Social-Entrepreneur-Aktivitäten.