Verdeckter Stellenmarkt: Wie man an Stellen kommt, die nicht ausgeschrieben sind

Haben Sie schon einmal eine neue Wohnung gesucht – egal, ob zur Miete oder zum Kauf? Dann kennen Sie das Problem: Sehr schnell bekommt man das Gefühl, dass die guten Objekte nicht öffentlich inseriert werden und auch nicht bei den Maklern landen, sondern „unter der Hand“ weggehen. Das, was am Ende in den Immobilienportalen und den Schaufenstern der Maklerbüros sichtbar wird, scheint völlig überteuert, „der letzte Schrott“ oder beides zu sein.

Wer einen neuen Job sucht, macht dieselbe Erfahrung

Nur ein kleiner Teil der Positionen, die jeden Tag neu besetzt werden, wird in Jobbörsen ausgeschrieben, der Großteil wird bereits schon im Vorfeld besetzt.

Kein Wunder, denn kaum ein Unternehmer (bzw. Unternehmen) schaltet, wenn es darum geht, eine Stelle zu besetzen, als Allererstes eine Stellenanzeige oder beauftragt den Headhunter. Schätzungen der Bundesagentur für Arbeit gehen davon aus, dass maximal 30 % aller Positionen öffentlich ausgeschrieben werden. Die Zahl der Führungspositionen, die offen ausgeschrieben sind, ist nochmals deutlich geringer.

Die Wahrscheinlichkeit, im verdeckten Stellenmarkt zum Zuge zu kommen und auf diesem Wege einen neuen Job zu finden, ist daher deutlich größer als bei offen ausgeschriebenen Positionen. Zumindest dann, wenn man sich nicht einfach „blind“ und auf gut Glück bei seinen Wunschunternehmen bewirbt, sondern nur dann, wenn es wirklich passt. Sprich: Der Bewerber bzw. die Bewerberin muss perfekt zum Unternehmen und zur Position passen, der Moment der Bewerbung muss passend sein und die Zielperson, der man seine Bewerbungsunterlagen schickt, muss die Richtige sein. Wenn es einem dann noch gelingt, sich klar und sehr positiv von den eigenen Mitbewerbern abzuheben und im Vorstellungsgespräch sowohl inhaltlich überzeugend als auch menschlich sympathisch rüberzukommen, ist einem der Arbeitsvertrag fast schon sicher.

Sie möchten noch mehr über den verdeckten Stellenmarkt erfahren?

Hier geht es zum Blogbeitrag auf KarriereBoost und zum Buch:

Verdeckter Stellenmarkt: So kommst du an potenzielle Jobs!

In unserem Buch „Erfolgsstrategien für den verdeckten Stellenmarkt“ zeigen wir Ihnen, wie Sie an die Jobs kommen, die „unter der Hand“ vergeben werden bzw. im sogenannten verdeckten Stellenmarkt auf Sie warten. Wir geben Ihnen Hinweise, wie Sie die Unternehmen finden, die perfekt zu Ihnen passen und wie Sie es schaffen, mit den richtigen Entscheidern in Kontakt zu kommen bzw. zu überzeugen.